Eine hochwillkommene Weiterentwicklung der SwissNano 4

Später lesen
Einschneidend Von  Maxime Mader veröffentlicht am  12/04/2021
Eine hochwillkommene Weiterentwicklung der SwissNano 4

Seit ihrer Markteinführung im Jahre 2013 überzeugt die kleine Tornos SwissNano 4 mit ihrer Leistung die Uhrenindustrie – und nicht nur die. Mit ihrer hohen Genauigkeit ist die Maschine erste Wahl für alle Werkstücke, bei denen es auf extreme Maßhaltigkeit ankommt. Kein Wunder also, dass sie sich auch in Bereichen wie der Automobilbranche, Zahn- und Medizintechnik oder Elektronik bestens verkauft. In 7 Jahren hat sich die Maschine, insbesondere was die Sonderausstattung betrifft, enorm weiterentwickelt. Die vor kurzem vorgestellte SwissNano 4 weist einige signifikante Verbesserungen auf.

Gleiches Maschinenbett
Der frontale Zugang für ungehinderte Bedienereingriffe wurde natürlich beibehalten. Alle Anwender betonen immer wieder die extrem bedienerfreundliche Maschineneinrichtung. Die auf Design und Funktionalität angewendete Akribie zahlt sich aus. Die Kinematik ist wohldurchdacht und ganz auf beispielhaftes thermisches Gleichgewicht und Warmemanagement ausgelegt.
Der Maschinenaufbau bleibt im Wesentlichen gleich, denn hier liegt schließlich der Schlüssel zur Bearbeitungspräzision und -gute der SwissNano. Achsen und Gusseisenrahmen sind symmetrisch zur Führungsbuchse angeordnet und das Warmemanagement erfolgt mittels „kurzer thermischer Regelkreise“, die eine Wärmeausbreitung vermeiden. Der Maschinenrahmen liegt auf drei Dämpfungspunkten auf. Die Kinematik insgesamt sowie die Bauweise sind unverändert. Was aber ist nun neu an dieser Maschine ?

Eine neue NC-Steuerung
Statt mit der bisherigen Fanuc 0i-TD ist die Maschine nun mit der schnelleren und auch ergonomisch günstiger konzipierten Fanuc-Steuerung 0i-TF ausgestattet. Mit dieser Steuerung können sämtliche Maschinenachsen simultan gesteuert werden, so dass nun auch die beiden C-Achsen der Maschine gleichzeitig genutzt werden können. Dank der besonderen Findigkeit der Tornos-Ingenieure können die gleichen Programme für die SwissNano-Maschinen der verschiedenen Generationen genutzt werden. Aufgrund der höheren Rechenleistung ermöglicht TISIS die umfassende Nutzung der Steuerungsintelligenz, so dass sich die Zykluszeit pro Werkstuck um bis zu 15 % verkürzen lasst. Das Softwarepaket beinhaltet das neue optionale Tornos-System ACB Plus. ACB Plus ist die ideale Ergänzung zum bisherigen Tornos-Angebot an Spanbrecher-Losungen, das in erster Linie aus der leistungsstarken ACB-Software (ACB = Active Chip Breaker) sowie einer Reihe von optionalen Hochdruckpumpen bestand. Das System ACB Plus geht nun aber noch einen Schritt weiter und ermöglicht mikrofeine Unterbrechungen des Zerspanungsvorgangs zum Brechen der Späne. Die ACB Plus-Funktion ermöglicht somit eine noch feinere Zerkleinerung der Späne. Die physischen Bestandteile wie Verstärker und Motoren wurden mit Blick auf bestmögliche Ergebnisse optimiert, so dass man in puncto Oberflächengute und Spänezerkleinerung in völlig neue Dimensionen vorstößt! Stark verbessert wird die Produktivität zudem durch ein optimiertes Prozessmanagement.

Größere Zahl angetriebener Werkzeuge
Die SwissNano kann jetzt mit zwei angetriebenen Werkzeugen für die Gegenbearbeitung bestückt werden, was vollkommen neue Möglichkeiten für die Bearbeitung komplexer Teile eröffnet. Zudem kann die Maschine für die Gegenbearbeitung mit zwei Frontspindeln für angetriebene Werkzeuge ausgestattet werden. Eine auf Drehzahlen bis 10.000 min-1 ausgelegte Zusatzeinrichtung lasst sich auf Kundenwunsch installieren. Darüber hinaus kann eine Vorrichtung mit einer Frontposition für feststehende Werkzeuge und einer Querposition für angetriebene Werkzeuge montiert werden. Dadurch wird das Arbeiten mit einem Schlitzfräser zur Realisierung von Nuten beispielsweise an Steckverbindern ermöglicht.

Eine Maschine, die für hohen Druck gewappnet ist
Die Erfahrung hat gezeigt, dass die SwissNano in einer ganz eigenen Klasse spielt: Diese kleine und dabei doch so robuste Maschine hat schon so manchen hochklassigen Konkurrenten aus dem Feld geschlagen. Mit ihrem weiter verbesserten Bearbeitungsbereich, der den Einsatz einer Hochdruckpumpe (mit einem Druck bis 60 bar) ermöglicht, ist die neue SwissNano nun für noch größere Herausforderungen gewappnet. Die hohe Verwindungssteifigkeit der Maschine sorgt dafür, dass praktisch jeder Werkstoff zerspant werden kann – und das bei minimalem Werkzeugverschleiß.
Sie werden sicherlich erkennen, dass es nun nichts mehr gibt, was die kleine SwissNano aufhalten könnte, die in dieser neuen Ausführung besonders effizient auf die Bedürfnisse des Marktes reagieren kann. Sogar die Maschinenverkleidung wurde mit Blick auf die Wartungsfreundlichkeit noch einmal verbessert, bei gleichzeitiger Optimierung der Abdichtung. Schauen Sie selbst, was die SwissNano 4 zu bieten hat!

Eine hochwillkommene Weiterentwicklung der SwissNano 4
Maxime Mader

Neue Produkte

Produkte nicht gefunden

Die neuesten Anzeigen

Anzeigen nicht gefunden

Die nächsten Ereignisse

Oktober

4

Montag

Emo Milano 2021

Von 4 bis 9 Oktober 2021

Milano

Oktober

20

Mittwoch

DST Südwest 2021

Von 20 bis 22 Oktober 2021

Villingen-Schwenningen

März

8

Dienstag

Metav 2022

Von 8 bis 12 März 2022

Düsseldorf

März

15

Dienstag

GrindTec 2022

Von 15 bis 18 März 2022

Augsburg

Couverture magazine Machines Production
Logo Machines Production
L'offre 100% numérique
18€/mois, sans engagement
  • Accès illimité
  • Tout le contenu magazine
  • Numéro hors série inclus
  • 100% numérique