Die richtigen Tools für Edelstahl

Später lesen
Einschneidend Von  Maxime Mader veröffentlicht am  25/10/2022
Die richtigen Tools für Edelstahl
Die ATORN VHM-Bohrwerkzeuge sind sehr gut geeignet für den Einsatz in den Materialgruppen Edelstahl, Titan-, Nickel- und Sonderlegierungen.

Edelstahl zeichnet sich durch eine gute Korrosionsbeständigkeit, hohe Druckbelastbarkeit und besondere Zähigkeit auch bei tiefen Temperaturen aus. Die Materialzusammensetzung beansprucht jedoch Werkzeuge extrem, weshalb die spanende Bearbeitung von Edelstahl eine Herausforderung bleibt. Die speziell dafür entwickelten Tools von HAHN+KOLB sorgen für einen wirtschaftlichen und effizienten Werkzeugeinsatz. Neben verschiedenen Hochleistungsbohrern umfasst das Sortiment Reibahlen sowie Dreh-, Fräs- und Gewindewerkzeuge.

Im Alltag werden Edelstahl häufig rostfreie Eigenschaften zugesprochen, die aber nur auf die Untergruppe der nichtrostenden Stähle zutreffen. Entscheidend sind die Inhaltsstoffe: Sind weniger als 10,5 Prozent Chrom enthalten, kann auch Edelstahl rosten. Legierungsbestandteile wie Nickel oder Molybdän verleihen dem Stahl weitere mechanische und chemische Eigenschaften – zum Beispiel eine höhere Säure- oder Hitzebeständigkeit.

Die besondere Beschaffenheit von Edelstahl und Sonderlegierungen erfordert Werkzeuge, die ihr standhalten können. HAHN+KOLB hat auf diesem Gebiet viel Erfahrung und bietet dazu umfangreiche Services und Beratung an. Gleichzeitig verfügt der Werkzeug-Dienstleister und Systemlieferant über ein großes Sortiment an Werkzeugen für verschiedene Anwendungsfälle in der Edelstahlbearbeitung.

Hochleistungsbohrer für einen effizienten Einsatz

Ein Beispiel sind die ATORN VHM Hochleistungsbohrer: Aufgrund ihrer HPC-Spezialgeometrie sind sie sehr gut für den Einsatz in den Materialgruppen Edelstahl, Titan-, Nickel- und Sonderlegierungen im mittleren bis hohen Stückzahlbereich geeignet. Das speziell ausgewählte Hartmetallsubstrat und die ULTRA-M-Beschichtung ermöglichen hohe Standzeiten, maximale Prozesssicherheit und optimale Bohrungen.

Optimierte Geometrie und innovative Beschichtung

Bei der ATORN Fräsergeneration setzt HAHN+KOLB auf Ultrafeinkorn-Hartmetall in Kombination mit Hochleistungsgeometrie. Positive Schneidengeometrien sorgen für einen weichen Schnitt und hohe Laufruhe, wodurch sie perfekt auf die Bedingungen in z. B. Nickel-, Kobalt- oder Titanlegierungen abgestimmt sind. Die speziell entwickelte ULTRA-MS-Beschichtung verträgt Anwendungstemperaturen bis 1.100 °C. Ein ungleicher Drall und eine ungleiche Teilung reduzieren zudem Schwingungen bei der Bearbeitung. Diese verschiedenen Merkmale machen die Werkzeuge prozesssicher, verschleißfest und ermöglichen ein hohes Zeitspanvolumen sowie höchste Oberflächengüte.

Die spezielle Geometrie der VHM HPC-Schaftfräser sorgt für eine hohe Laufruhe und damit für präzise und sichere Bearbeitungsprozesse.

HAHN+KOLB WERKZEUGE GMBH http://www.hahn-kolb.de
Die richtigen Tools für Edelstahl
Maxime Mader

Neue Produkte

Produkte nicht gefunden

Die nächsten Ereignisse

Ereignisse nicht gefunden
Couverture magazine Machines Production
Logo Machines Production
Das 100% digitale Angebot
80€/Jahr
  • Unbegrenzter Zugang
  • Alle Magazininhalte
  • Besondere Themen sind
  • 100% digital