Durchgangs- und Grundbohrungen in allen Werkstoffen µm-genau reiben

Später lesen
Einschneidend Von  Maxime Mader veröffentlicht am  25/10/2022
Durchgangs- und Grundbohrungen in allen Werkstoffen µm-genau reiben
Die neuen Schneidstoffe HP016 und HP018 von MAPAL sind speziell auf die besonderen Anforderungen beim Reiben von hochlegierten und rostfreien Stählen sowie Stahlguss und gehärtetem Stahl ausgelegt.

Perfektes Zusammenspiel - Schnell lieferbare Reibahlen mit neuen Schneidstoffen.

MAPAL stellt die zwei gänzlich neuen Schneidstoffe HP016 und HP018 vor. Sie sind speziell auf die besonderen Anforderungen beim Reiben von hochlegierten und rostfreien Stählen sowie Stahlguss und gehärtetem Stahl ausgelegt. Der Schneidstoff HP016 eignet sich für alle Bearbeitungen mit leicht unterbrochenem Schnitt, der Schneidstoff HP018 hingegen kommt bei kontinuierlichem Schnitt zum Einsatz. Beide basieren auf einer silizium-dotierten PVD-Schicht auf zwei unterschiedlichen Hartmetallsorten mit geringem Kobalt-Gehalt, der für extreme Verschleißfestigkeit und hohe Maßhaltigkeit steht.

Die Mikrostruktur der PVD-Schicht ist feinkristallin, was hohe Härte mit hoher Zähigkeit vereint. Die Schneidstoffe sind thermisch sehr stabil und überzeugen durch eine hohe Warmfestigkeit und Schichthaftung. Um in Durchgangs- und Grundbohrungen eine optimale Oberfläche zu erzeugen, wird die PVD-Schicht im µm-Bereich abgeschieden. Damit behalten die Schneidkanten ihre Schärfe.

Zum Einsatz kommen die neuen Schneidstoffe zur Markteinführung in den Reibahlen der MN-Baureihen von MAPAL. Diese Werkzeuge stehen für allerhöchste Genauigkeiten und können dank der neuen Schneidstoffe nun auch optimal zum Hartreiben sowie zum Reiben von Edelstahl genutzt werden. Sie funktionieren nach dem MAPAL Prinzip – mit einer Schneide und einer gegenüberliegenden Führungsleiste, die je nach Anwendung aus Hartmetall, Cermet oder PKD ausgeführt wird.

Um die Lieferzeiten bei der Einschneiden-Reibahlen deutlich zu verkürzen, hat MAPAL das Portfolio bereinigt und konzentriert sich nun auf acht Baureihen der MN-Reibahlen. Dank Optimierungen in Konstruktion, Fertigung und Logistik ist das Unternehmen in der Lage, die kundenspezifisch gefertigten Reibahlen in Hartmetall- und Cermet-Ausführung innerhalb von zehn Arbeitstagen zu liefern. Das ist in der Branche bisher einzigartig. Neben den beiden neuen Schneidstoffen sind zahlreiche weitere Schneidstoffe und Beschichtungen für alle gängigen Werkstoffe verfügbar. Die Schneiden sind mit allen Standardanschnitten, AS, DZ, EK und SZ, ab Lager lieferbar.

Dank Optimierungen in Konstruktion, Fertigung und Logistik liefert MAPAL die kundenspezifisch gefertigten Reibahlen in Hartmetall- und Cermet-Ausführung innerhalb von zehn Arbeitstagen.

MAPAL DR.KRESS KG https://mapal.com/
Durchgangs- und Grundbohrungen in allen Werkstoffen µm-genau reiben
Maxime Mader

Neue Produkte

Produkte nicht gefunden

Die nächsten Ereignisse

Ereignisse nicht gefunden
Couverture magazine Machines Production
Logo Machines Production
Das 100% digitale Angebot
80€/Jahr
  • Unbegrenzter Zugang
  • Alle Magazininhalte
  • Besondere Themen sind
  • 100% digital