Duro-M: Die Neue Drehfutter-Generation bietet hohe Kraftübersetzung

Später lesen
Einschneidend Von  Maxime Mader veröffentlicht am  09/09/2022
Duro-M: Die Neue Drehfutter-Generation bietet hohe Kraftübersetzung
Das neue Drehfutter Duro-M von Röhm mit markanter Linsenaussparung

Noch nie war die variable Bearbeitung von Drehteilen so leicht wie jetzt. Möglich macht es das Duro-M, das neue Drehfutter mit Spiralring, innovativer Linsengeometrie und optimierter Kraftübersetzung von Röhm. Der Spann- und Greifmittelspezialist mit Sitz in Sontheim an der Brenz (Baden-Württemberg) bietet seine Neuheit standardmäßig in sämtlichen Durchmessern von ø74 bis ø1250 an, weitere Größen sind auf Anfrage möglich. Keine Limits gibt es bei der Backenanzahl: Röhm liefert seine neue Drehfutter-Generation in der gesamten Bandbreite mit zwei, drei, vier oder sechs Backen. So lassen sich auch besonders dünnwandige Werkstücke perfekt spannen und bearbeiten.

„Das Duro-M ist unsere neue Serie an Drehfuttern für das Spannen von Drehteilen auf konventionell spannenden Dreh- und Fräsmaschinen, Rundtischen und Teilapparaten. Für jede Anwendung haben wir die passende Duro-M-Lösung parat, so dass wirklich alle Metallbauer von den vielen Vorteilen unserer neuen Geometrie profitieren können“, sagt Jörg Bauriedl, Produktmanager für den Bereich Handspannfutter bei Röhm.

Die neue Duro-M-Serie von Röhm kommt mit einer auffälligen Linsenaussparung daher, die dem Anwender eine ganze Reihe an Benefits bietet. Dank der signifikanten Aussparung wird das Drehfutter leichter. Durch sein reduziertes Gewicht schont das Duro-M von Röhm die Lager der Drehmaschinenspindel besser als andere Drehfutter, gleichzeitig ermöglicht es das Beschleunigen mit einem geringeren Energiebedarf.

Ein Plus gibt’s dafür beim Arbeitsraum, so dass die Bearbeitungswerkzeuge besser zugänglich sind und beispielsweise auch Bohr- oder Fräsbearbeitungen viel flexibler als bisher an den Drehteilen nahe der Spannstelle vorgenommen werden können.

„Weil die Fräser nicht so weit ausgespannt werden müssen, reduziert sich die Gefahr von Schwingungen. Die Bearbeitung läuft sicherer und präziser ab – und das ermöglicht höhere Schnittgeschwindigkeiten“, so Bauriedl.

Hohe Kraftübersetzung

Die neue Duro-M-Serie von Röhm punktet mit einer hervorragenden Kraftübersetzung, so dass sich die maximale Spannkraft mit geringem Kraftaufwand erreichen lässt. Damit die Drehfutter der Duro-M-Serie besonders schnell und präzise auf der Maschinenspindel ausgerichtet werden können, sind sie mit einem Kontrollrand ausgestattet. So kann der Anwender bereits beim Aufbau mit Hilfe der Messuhr den Rundlauf optimieren und spart sich Zeit bei der Inbetriebnahme seiner Maschine.

Klar, dass auch beim Duro-M der legendäre Spiralring von Röhm zum Einsatz kommt. Dieser wird im Gesenk geschmiedet und hochvergütet. An der Außenseite des Futterkörpers verfügen die Duro-M-Drehfutter über eine Abtropfkante, dort kann das Kühlwasser definiert ablaufen. Weiterer Vorteil für die Anwender: Der Stahlgrund-Körper des Duro-M ist einteilig, dadurch ist er sehr steif und verhindert gleichzeitig Spänenester.

Minimale Störkontur

Die Duro-M-Drehfutter von Röhm warten mit einer minimalen Störkontur auf und bieten bereits in der Standardausführung eine hohe Rundlaufgenauigkeit. „Bei Bedarf können wir hier auf spezielle Kundenwünsche eingehen und die spannenden Baugruppen wie Futterkörper, Spiralring und Backen noch einmal individuell aufeinander abstimmen“, erklärt Bauriedl.

Bei den Anschlüssen zeigt sich die neue Duro-M-Serie von Röhm besonders vielfältig und lässt sich zylindrisch (von vorne und hinten) sowie über Kurzkegel (von vorne, über Camlock oder Bajonett) aufnehmen, jeweils unter Erfüllung sämtlicher ISO- und DIN-Normen. Wahlweise sind die Duro-M-Drehfutter auch mit doppelter Backenführung erhältlich. Im Lieferumfang des Duro-M ist entweder ein Satz Bohr- und Drehbacken oder zu den Grundbacken noch Umkehraufsatzbacken enthalten. Die Backen sind werksseitig auf ihr Futter ausgeschliffen.

„Mit der neuen Duro-M-Linie haben wir unser Sortiment hervorragend überarbeitet und erweitert und bieten unseren Kunden genau das, was sie von einem führenden Anbieter erwarten: Innovative Ideen, die ihnen den Arbeitsalltag erleichtern. Genau dafür steht unsere neue Planspiralfutter-Generation und genau dafür stehen wir als Familienunternehmen mit unserer über 100jährigen Geschichte“ erklärt Bauriedl.

Duro-M: Die Neue Drehfutter-Generation bietet hohe Kraftübersetzung
Maxime Mader

Neue Produkte

Produkte nicht gefunden

Die nächsten Ereignisse

Ereignisse nicht gefunden
Couverture magazine Machines Production
Logo Machines Production
Das 100% digitale Angebot
80€/Jahr
  • Unbegrenzter Zugang
  • Alle Magazininhalte
  • Besondere Themen sind
  • 100% digital