Gebäude für optimalen Materialfluss

Später lesen
Von  Maxime Mader veröffentlicht am  30/05/2022
Gebäude für optimalen Materialfluss
Bild. Elliptischer Grundriss: Das von Mörk entwickelte Produktionsgebäude für Almü, Hersteller hochwertiger Zerspanungswerkzeuge aus VHM und PKD, berücksichtigt optimalen Materialfluss und günstige Nutzung aller Ressourcen.

Die Almü Präzisions-Werkzeug GmbH in Zell unter Aichelberg hat jüngst einen von der Mörk GmbH & Co. KG (Leonberg) konzipierte, elliptische  Produktionshalle bezogen. Dazu berichtet Matthias Schäfer, Geschäftsführer beim Bauunternehmen: „Wir denken und entwickeln Immobilien von innen nach außen. Wenn die Produktion hinterher runder, optimierter läuft, amortisiert sich das in der Gesamtbetrachtung des Kunden.“ Man habe die Fertigungsplanung gleich mit anbieten können. Das Fertigungslayout und der Plan für das Gebäude wurden virtuell mit 3D-Grafik im BIM (Building Information Modelling) und mithilfe von Virtual Reality (VR) erstellt. So entstand ein optimales Zusammenspiel von Architektur, Gebäudestruktur und Intralogistik. Das sorgt für einen günstigen Materialfluss und einen an den Ressourcen orientierten Produktionsablauf. Das im Jahr 1902 gegründete Bauunternehmen, das nach wie vor als traditioneller Familienbetrieb mit derzeit 110 Beschäftigten geführt wird, hat sich mit solchen Bauten als qualifizierter Dienstleister im Wohn-, Industrie- und Gewerbebau etabliert.

 

Gebäude für optimalen Materialfluss
Maxime Mader

Neue Produkte

Produkte nicht gefunden

Die nächsten Ereignisse

September

13

Dienstag

AMB 2022

Vom 13 bis 17 September 2022

Stuttgart

Couverture magazine Machines Production
Logo Machines Production
Das 100% digitale Angebot
80€/Jahr
  • Unbegrenzter Zugang
  • Alle Magazininhalte
  • Besondere Themen sind
  • 100% digital