GKTool wird 50

Später lesen
News Von  Maxime Mader veröffentlicht am  08/11/2022
GKTool wird 50
Bild. Der Senior und Gründer Georg Kaufmann (l.) begleitet das Unternehmen noch als Berater des heutigen Mehrheitsaktionärs und Geschäftsführers Manuel Widmer (r.).

In einfachsten Verhältnissen begannen im Jahr 1972 Georg und Jo Kaufmann in einem ehemaligen Stall im Schweizer Bellikon, Press- und Spritzgießwerkzeuge zu konstruieren und zu fertigen. Inzwischen ist das Unternehmen Hauptansprechpartner bei OEMs für komplexe Konzeptauslegungen und hat sich in der Branche als innovativer Dienstleister im Bereich Werkzeug- und Formenbau etabliert. Spezialisiert ist man auf Werkzeuge, die das Hinterspritzen, das Beschneiden und das Pressen unterschiedlicher Werkstoffe vereinen. Diese Verfahrenskombination vermindert die Kosten, den Energiebedarf und die Emissionen. Erstmals hatte man das Prinzip im Jahr 1975 bei einem Presswerkzeug für den Stuhlhersteller Stoll Giroflex verwirklicht. In einem Arbeitsschritt wurden Schaumpolsterung und Stoff gepresst. Seit dem Jahr 1984 ist der Werkzeugbauer auch Zulieferer für die Automobilindustrie. Im Jahr 1989 erstellten die  Gründer, nun firmierend als Georg Kaufmann AG, ein eigenes Firmengebäude in Busslingen. Sie fertigen seither mit Werkzeugen zum Hinterspritzen unter anderem Säulen- und Fußraumverkleidungen für deutsche Pkw-Hersteller. Dank der internen Ausbildung zahlreicher Nachwuchsfachkräfte und dem Einstieg von Manuel Widmer als Geschäftsführer und Mehrheitsaktionär im Jahr 2014 ist die Zukunft des Unternehmens gesichert.

GEORG KAUFMANN FORMENBAU AG http://www.gktool.ch
GKTool wird 50
Maxime Mader

Neue Produkte

Produkte nicht gefunden

Die nächsten Ereignisse

Ereignisse nicht gefunden
Couverture magazine Machines Production
Logo Machines Production
Das 100% digitale Angebot
80€/Jahr
  • Unbegrenzter Zugang
  • Alle Magazininhalte
  • Besondere Themen sind
  • 100% digital