Ressourcen und Umwelt schonen

Später lesen
Von  Maxime Mader veröffentlicht am  05/07/2022
Ressourcen und Umwelt schonen
Gebrauchte Hartmetallschneidplatten können zu 95 Prozent recycelt werden, daraus hergestellte Schneidplatten vermindern um 40 Prozent den Ausstoß von

Der Werkzeughersteller Sandvik will mit seinem Programm „Make the Shift“ dazu beitragen, die Erderwärmung zu vermindern,  weniger Ressourcen und Energie zu verbrauchen und die Luft mit weniger Kohlendioxid zu belasten. Als besonders wichtig erachtet der Werkzeughersteller eine Kreislaufwirtschaft. Sie wird definiert als ein „System, in dem Materialströme, bestehend aus biologischen und ‚technischen‘ Inhaltsstoffen, derart gestaltet sind, dass sie fortlaufend in hoher Qualität zirkulieren, sicher in die Biosphäre zurückkehren und so mit einem Minimum an Energie und physischen Ressourcen einen Wert erschaffen“ (ClimateWorks Foundation). Im globalen Recyclingprozess von Sandvik Coromant werden gebrauchte, verschlissene Hartmetallwerkzeuge gesammelt und an die Wolfram Bergbau und Hütten AG in Österreich gesandt. Nach der Analyse auf Inhaltsstoffe werden die Werkzeuge zerkleinert und das entstandene Pulver gereinigt. So können Wolfram und Kobalt wieder verwendet werden. Im Recycling können Hartmetallwerkzeuge aller Hersteller genutzt werden.

SANDVIK COROMANT
Ressourcen und Umwelt schonen
Maxime Mader

Neue Produkte

Produkte nicht gefunden

Die nächsten Ereignisse

Ereignisse nicht gefunden
Couverture magazine Machines Production
Logo Machines Production
Das 100% digitale Angebot
80€/Jahr
  • Unbegrenzter Zugang
  • Alle Magazininhalte
  • Besondere Themen sind
  • 100% digital