RF 100 Sharp short: Höhere Fräsleistung durch kompaktere Abmessung

Später lesen
Einschneidend Von  Maxime Mader veröffentlicht am  15/02/2024
RF 100 Sharp short: Höhere Fräsleistung durch kompaktere Abmessung

Die erfolgreiche Produktfamilie RF 100 Sharp hat Zuwachs bekommen: Der RF 100 Sharp short ergänzt das Programm um eine besonders kompakte Bauform. Mit seiner Schneidenlänge von 1xD und 2xD Reichweite ermöglicht er eine besonders hohe Fräsleistung. Auf diese Weise sind mit dem Werkzeug 40 Prozent höhere Vorschübe möglich.

Kurz und knackig – damit lässt sich dieses kleine Kraftpaket von Gühring beschreiben. Denn mit der neuen Kurz-Version des Hochleistungsfräsers RF 100 Sharp verfolgt der Werkzeughersteller vor allem ein Ziel: Maximale Perfomance beim Fräsen. Mit seiner Schneidenlänge von nur 1xD ist der Sharp short der kürzeste Hochleistungsfräser im Gühring-Portfolio. Und genau das ist auch das Geheimnis seiner hohen Zerspanleistung: Die short-Version des RF 100 Sharp ist dank seiner kurzen Abmessung besonders stabil und sorgt somit für eine hohe Laufruhe beim Fräsen. Das wiederum ermöglicht eine Bearbeitung mit bis zu 40 Prozent höheren Vorschüben, was in einem erheblichen Zeitvorteil für den Kunden resultiert.

Indem er Vibrationen und Verbiegungen beim Fräsen reduziert, liefert der Sharp short ein hohes Maß an Präzision und Prozesssicherheit – selbst unter instabilen Bedingungen. Besonders hoch fällt dieser Stabilitätsvorteil bei kleineren Durchmessern aus: Mit seiner Durchmesserrange von 1 bis 16 mm lässt sich der Sharp short deshalb auch hervorragend im Mikro-Bereich einsetzen.

Das Beste in Kürze

Trotz seiner Kompaktheit enthält der Sharp short alle Vorteile seiner Produktfamilie: Die innovative Tauchstirn mit Eckenfase und Korrektur ist perfekt zum Rampen und Bohrnutfräsen. Besonders leichtschneidend ist der RF 100 Sharp dank seines Spanwinkels von 12°, welcher Schnittdruck und Zerspankräfte reduziert und so für einen weichen, ruhigen Schnitt sorgt. Das verwendete Hartmetall zeichnet sich durch seine verhältnismäßig hohe Zähigkeit aus. Diese Eigenschaft verhindert, dass der Fräser bei suboptimalen Bedingungen oder langsamen Schnittgeschwindigkeiten ausbricht. Bei alldem sorgt eine AlCrN-Beschichtung für sehr hohe Standzeiten, selbst bei aggressiven Schnittparametern. Die besonders tauchfähige Stirn des Werkzeugs erlaubt ein Rampen mit einem Rampwinkel von bis zu 30° und ein axiales Eintauchen beim Bohrnutenfräsen.

Das Werkzeug ist mit Vollmaß oder Untermaß für Passnuten im Schupp- und Schlichtschnitt erhältlich. Ein Halsfreischliff sorgt dabei für höhere Flexibilität und ermöglicht einen universellen Einsatz bis zu einer Reichweite von 2xD. Das macht den RF 100 Sharp short zum Beispiel interessant für die Herstellung von maßhaltigen Nuten in Antriebswellen aus rostfreien Materialien, Taschen und Langlöchern in Befestigungs-Platten oder Passnuten in Stahl-Drehteilen.

RF 100 Sharp short: Höhere Fräsleistung durch kompaktere Abmessung
Maxime Mader

Neue Produkte

Produkte nicht gefunden

Die nächsten Ereignisse

April

23

Dienstag

CONTROL

Vom 23 bis 26 April 2024

STUTTGART

Mai

14

Dienstag

GRINDINGHUB

Vom 14 bis 17 Mai 2024

STUTTGART

September

10

Dienstag

AMB

Vom 10 bis 14 September 2024

STUTTGART

November

19

Dienstag

FORMNEXT

Vom 19 bis 22 November 2024

FRANKFURT

Couverture magazine Machines Production
Logo Machines Production
Das 100% digitale Angebot
80€/Jahr
  • Unbegrenzter Zugang
  • Alle Magazininhalte
  • Besondere Themen sind
  • 100% digital