Nachschleifen ist nachhaltiger

Später lesen
News Von  Maxime Mader veröffentlicht am  02/11/2022
Nachschleifen ist nachhaltiger
Bild. Kreissägeblätter mit beliebigen, exotischen Zahnformen und -geometrien und Zähnen aus speziellen Schneidstoffen innerhalb kürzester Zeit bei Neuberger nachzuschleifen erweist sich als wirtschaftlich und trägt zu Nachhaltigkeit bei.

Neuberger in Villingen-Schwenningen, Werkzeug-Schleifbetrieb sowie  Handelsunternehmen für Werkzeuge, Spannmittel und Betriebseinrichtungen, hat in eine vollständig automatisierte Schleifmaschine KSC 710-T von Loroch (einem Unternehmen der Vollmer-Gruppe) investiert. „Mit dieser Maschine können wir exotische Kreissägeblätter, zum Beispiel mit Zähnen aus Cermets und mit speziellen Zahngeometrien, wechselseitigen Fasen, Spanteilerrillen und Spanleitstufen, wirtschaftlich und vor allem sehr kurzfristig schleifen“, sagt Guido Neuberger. Zudem können mit einem CAD-System individuelle Zahnformen und -geometrien erstellt und anschließend geschliffen werden. Dank der ausgereiften Be- und Entladeeinrichtungen und der CNC-Steuerung schleift die Maschine kleine Auftragslose in chaotischem Wechsel bedienerlos vollständig automatisch. Somit kann Neuberger Kreissägeblätter mit ungewöhnlichen Zahnformen und -geometrien über Nacht oder innerhalb weniger Tage nachschärfen. Wie Guido Neuberger betont, schont das Ressourcen und trägt wesentlich zur Nachhaltigkeit bei. „Bisher bei Verschleiss entsorgte Sägeblätter können wir nunmehr nachschleifen. Dabei hat sich ergeben, dass nachgeschliffene Zähne sogar deutlich längere Standzeiten erreichen als die originalen Sägeblätter“, hebt Guido Neuberger hervor.

Nachschleifen ist nachhaltiger
Maxime Mader

Neue Produkte

Produkte nicht gefunden

Die nächsten Ereignisse

Ereignisse nicht gefunden
Couverture magazine Machines Production
Logo Machines Production
Das 100% digitale Angebot
80€/Jahr
  • Unbegrenzter Zugang
  • Alle Magazininhalte
  • Besondere Themen sind
  • 100% digital