Open House: die digitale Zukunft des Drehens und Fräsens

Später lesen
Non classé Von  Maxime Mader veröffentlicht am  20/06/2022
Open House: die digitale Zukunft des Drehens und Fräsens
Von WEILER gibt es die Präzision-Drehmaschinen Primus, Praktikant und Condor jeweils in der speziell konfigurierten Version „VCPlus EDUCATION4.0“ (Foto: WEILER).

Das Programm für die Open House „Der digitale Vorsprung in Ausbildung und Industrie“ steht. Die Partner WEILER und KUNZMANN laden auf ihrer Hausmesse zum Mitmachen und Ausprobieren rund um die digitale Zukunft des Drehens und Fräsens ein. Sie findet am 22. und 23. Juni am Unternehmenssitz von WEILER in Emskirchen statt.

 

Zukunftstester gesucht: Digitales Lernen selbst ausprobieren

Live können die Besucher an beiden Tagen von 9.00 bis 17.00 Uhr zum Beispiel die neue digitale Lernplattform EDUCATION4.0 der beiden Partnerunternehmen ausprobieren – entweder an einer der speziell konfigurierten Dreh- und Fräsmaschinen oder per Computer an deren digitalem Zwilling.

WEILER und KUNZMANN laden Auszubildende, Lehrer und Ausbilder ein, sich auf der Hausmesse selbst als Zukunfts­tester zu versuchen. Mit EDUCATION4.0 wollen die beiden Maschinenbauer die Metallausbildung modernisieren und attraktiver gestalten. Sie sehen ihren Einsatz als Beitrag zur Bekämpfung des Facharbeitermangels in der Zerspanung.

Blick in die Zukunft: Einsatz von Augmented Reality und virtuelle Realität in der Fertigung

Darüber hinaus können die Teilnehmer den Einsatz von Augmented Reality (AR) bei einer KUNZMANN Fräsmaschine erleben und einer servokonventionellen Drehmaschine WEILER C50 HD in der virtuellen Realität (VR) begegnen.

 

Maschinenausstellung mit neuen Dreh- und Fräsmaschinen

Die Maschinenausstellung zeigt neben bekannten Maschinen erstmals auch die neue CNC-Fräsmaschine WF 610 CNC von KUNZMANN und die neue servokonventionelle Präzisions-Drehmaschine C35 HD.

Bei Führungen durch die Produktionshallen sind verschiedene Großmaschinen in der Montage zu sehen. Ausstellungen und Partnerstände zahlreicher Unternehmen und Institutionen laden zu Fachgesprächen ein.

 

Stündlich Fachvorträge und Podiumsdiskussionen

Daneben gibt es im Stundentakt Vorträge und Podiumsdiskussionen. Rund um EDUCATION4.0 stehen Ausbildungsthemen wie „Individualisierung des Lernens“, „Smarte Visualisierungen“ und „Mobiles Lernen“ auf der Agenda. Referenten kommen von WEILER, KUNZMANN, Kuka, Schaeffler, der Maschinenbauschule Ansbach und der Nachwuchsstiftung Maschinenbau des VDMA.

Mit der digitalen Zukunft in der Fertigung beschäftigen sich unter anderem Vertreter der Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden und der Firma Mitutoyo. Sie sprechen über „Chancen der NC-Programmierung von der Konstruktion bis zur Fertigung“ und über „Smartes Messen an smarten Maschinen“.

Die KUNZMANN Fräsmaschine WF 410 MC EDUCATION4.0 (Foto: KUNZMANN).

WEILER GMBH & CO. KG http://www.weiler-wzm.de
Open House: die digitale Zukunft des Drehens und Fräsens
Maxime Mader

Neue Produkte

Produkte nicht gefunden

Die nächsten Ereignisse

September

13

Dienstag

AMB 2022

Vom 13 bis 17 September 2022

Stuttgart

Couverture magazine Machines Production
Logo Machines Production
Das 100% digitale Angebot
80€/Jahr
  • Unbegrenzter Zugang
  • Alle Magazininhalte
  • Besondere Themen sind
  • 100% digital