PCI-MACHINING Innovation Die besten Bearbeitungslösungen für Fahrwerk und E-Mobilität

Später lesen
Werkzeugmaschinen Fokus Von  Maxime Mader veröffentlicht am  12/04/2021
PCI-MACHINING Innovation Die besten Bearbeitungslösungen für Fahrwerk und E-Mobilität
: Eine Reihe von Teilen kann nun bearbeitet werden, wie z. B. Getriebe-, Powertrain-, Struktur- und Fahrwerksteile. Die besonders effizienten und dynamischen PCI-Maschinen haben Vorschubgeschwindigkeiten von bis zu 90 m/min und eine Beschleunigung von 20m/s²

PCI-MACHINING ist ein führendes Unternehmen für die Entwicklung und Herstellung von schlüsselfertigen Bearbeitungslösungen für die Produktion von Großserienteilen für Verbrennungs- und Elektroantriebe sowie Strukturteile. Mit seinem umfangreichen Maschinenprogramm, bietet PCI-MACHINING die optimale Fertigungslösung für Ihre Bauteile. Als Tochtergesellschaft der PSA-Gruppe (Peugeot Citroën) von 1965 bis 2015, hat PCI-MACHINING eine langjährige Erfahrung in der Projektierung von schlüsselfertigen Fertigungslösungen für die Automobilindustrie. Durch die Zugehörigkeit zur TONGTAI-Gruppe, konnte PCI-MACHINING sich international weiter ausrichten und wird durch die Unterstützung einer großen Gruppe von Werkzeugmaschinenherstellern gestärkt.

METEOR TS3000V-W.

Im 2017, aufgrund seiner Erfahrung in der High-Speed-Bearbeitung in der Automobilindustrie, hat das Unternehmen sein Programm an einspindligen und zweispindligen METEOR-Maschinen mit Hüben von 630 bis 2400 mm vorgestellt. Als wichtige industrielle Innovation verfügen die Doppelspindler von PCI über zwei völlig unabhängige Spindeln auf 4 oder 5 Achsen. Die Flexibilität der Spindeln hat den Vorteil, dass die Bearbeitung in den folgenden drei Modi möglich ist:
– Gleichzeitige Bearbeitung von zwei identischen Werkstücken, was eine Mikroeinstellung und damit eine für eine zweispindlige Maschine außergewöhnliche Präzision ermöglicht.
– Gleichzeitige Bearbeitung von zwei symmetrischen Teilen.
– Gleichzeitige und unabhängige Bearbeitung eines einzigen großen Teils mit beiden Spindeln.
Im 2019, hat PCI sein Produktportfolio um eine größere Maschinengröße ergänzt, um die Bearbeitung aller Teile für die E-Mobilität und insbesondere Batteriewannen zu ermöglichen. Die Maschinen METEOR 3000-W (einspindlig) und TS3000-W (zweispindlig) wurden daher entwickelt, um den Anforderungen des heutigen Marktes gerecht zu werden. Diese horizontalen Bearbeitungszentren haben Hübe in X-3000, in Y-1600 und in Z-Richtung 1260 mm.

Die Revolution des Honens auf einem Bearbeitungszentrum
Mit mehr als 30 Jahren Erfahrung in der Endbearbeitung und dem Honen, bietet PCI-MACHINING ein komplettes und innovatives Produktpaket zur Feinbearbeitung und zum Honen von Motorblöcken auf Bearbeitungszentren.

Der Honprozess
Honen ist das Entsprechen des Schleifens eines Innendurchmessers bei niedriger Drehzahl. Es wird verwendet, um die Kriterien Durchmesser, Form und Oberflächenzustand für die Zylinderlaufbuchsen vom Kurbelwellengehäuse, sogenannte „Liner“ zu verbessern. Dieser Vorgang wird normalerweise auf einer Honmaschine durchgeführt.

 

METEOR TS900V-W: Doppelspindel-Maschine.

Bearbeiten und Honen auf der gleichen Maschine
Mit einem instabilen Automobilmarkt (Dieselkrise, Euro-Norm) fordern die Entscheidungsträger zunehmend mehr Flexibilität bei einer geringeren Anzahl an bearbeitungs- und honanlagen. Der Vorteil des Honens auf einem Bearbeitungszentrum besteht darin, eine flexible Maschine zu haben, die in der Lage ist, Endbearbeitung und Honen am Kurbelgehäuse durchzuführen, die aber auch für alle anderen Fertigungsprozesse umrüstbar ist. Da das Bauteil nicht mehr von Maschine zu Maschine transportiert werden muss, können durch das Honen auf einem Bearbeitungszentrum außerdem Fehler bei der Neupositionierung der Teile vermieden werden. Letztendlich, reduziert sich der bisher notwendige Aufwand für umfassende Bearbeitungslinien erheblich. Hierdurch erhält man viele andere Vorteile.
So sind die Bediener- und Wartungsschulung sowie die Ersatzteile für dieser honfähigen Bearbeitungsmaschine mit den anderen Bearbeitungszentren identisc.

Honen auf einem Bearbeitungszentrum bei PCI
Seit 2014 hat PCI-MACHINING den Honprozess analysiert, um eine qualitative Honlösung auf seinen horizontalen Bearbeitungszentren zu entwickeln. An der Standardmaschine wurde eine zusätzliche Achse eingebaut, um die Ausdehnung der Honschleifmittel am Honwerkzeug zu steuern (sogenannte U-Achse, Patent 2016 WO2016087544).
Um Mißverständnisse zu vermeiden: es handelt sich nicht um eine Sondermaschine, sondern um ein Standard-Bearbeitungszentrum mit numerischer Steuerung von Fanuc oder Siemens, bei dem die Honzyklen mit einem Standard-ISO-Code programmiert sind, der mit dem sogenannten „klassischen“ Bearbeitungszyklus identisch ist. Dieser Honprozess kann auf einer HSK100-Spindel durchgeführt werden, die PCI in ihren Räumlichkeiten in Saint-Etienne, Frankreich, herstellt. Die Maschine wechselt automatisch sowohl die üblichen Bearbeitungs- als auch die Honwerkzeuge.
PCI-MACHINING überprüft vor dem Honen die Qualitätskriterien der Bohrung (Durchmesser, Form, Oberflächenzustand), um die Honoperationen zu vereinfachen: eine optimierte Bohrung für ein vereinfachtes Honen. Die Durchführung beider Arbeitsgänge auf der gleichen Maschine ermöglicht eine bessere Abstimmung der Maßnahmen und damit ein besseres Ergebnis. Auch für den Endkunden bedeutet dies einen einzigen Ansprechpartner für beide Operationen.

Honen eines Zylinders.

www.pci.fr

PCI SCEMM http://www.pci.fr
PCI-MACHINING Innovation Die besten Bearbeitungslösungen für Fahrwerk und E-Mobilität
Maxime Mader

Neue Produkte

Produkte nicht gefunden

Die nächsten Ereignisse

März

8

Dienstag

Metav 2022

Von 8 bis 12 März 2022

Düsseldorf

März

15

Dienstag

GrindTec 2022

Von 15 bis 18 März 2022

Augsburg

September

13

Dienstag

AMB 2022

Von 13 bis 17 September 2022

Stuttgart

Couverture magazine Machines Production
Logo Machines Production
Das 100% digitale Angebot
80€/Jahr
  • Unbegrenzter Zugang
  • Alle Magazininhalte
  • Besondere Themen sind
  • 100% digital